Abenteuerliteratur
für Jugendliche
Startseite
Inhaltsübersicht

Autoren
 
Autorenliste
Autorentafeln

Titelliste
Verlagsliste
Illustratorenliste
digitalisierte Bücher

Franz Treller

Schauspieler, Redakteur, Schriftsteller

* 1839 Kassel
+ 1908 Kassel

Während seiner Banklehre nahm Franz Treller schon Schauspielunterricht und spielte im Alter von 18 Jahren seine erste Rolle. Nach Engagements in Amsterdam, Oldenburg, Cuxhafen, Göttingen, Görlitz, Bremen, Neustrelitz, Oldenburg und Königsberg erhielt er 1868 ein Angebot aus Riga, welches er annahm. Ab 1870 war er dort auch als Regisseur und Dramaturg tätig. Als 1882 das Theater von Riga abgebrannt war, ging er zunächst nach Moskau, dann nach Stettin und Wien und kehrte schließlich 1884 in seine Geburtsstadt Kassel zurück. Nachdem er am Königlichen Theater einige Rollen gespielt hatte, beendete er seine hauptberufliche Schauspielerkarriere (er übernahm hin und wieder noch einzelne Rollen) und wurde Hauptschriftleiter der neugegründeten Kasseler Allgemeinen Zeitung. Ab 1890 lebte er als freier Schriftsteller in Kassel. Er verfaßte vor allem abenteuerliche Jugendbücher und wurde vor dem ersten Weltkrieg einer der erfolgreichsten Jugendschriftsteller. An diesem Erfolg nicht unbeteiligt war wohl, daß die meisten seiner Bücher in dem renommierten Union-Verlag und in dessen Kamerad-Bibliothek erschienen sind. Viele wurden zudem in der Zeitschrift Der Gute Kamerad vorabgedruckt.

Ausführlichere Informationen über Franz Treller und seine Bücher gibt es auf der bei der Karl-May-Gesellschaft veröffentlichten Webseite von Gerd Pircher

... werden die Schicksale vertauschter oder in ihrer frühen Jugend geraubten Kinder vorgeführt, die Zusammenführung durch widrige Ereignisse getrennter Familienangehöriger geschildert oder das heldenhafte Draufgängertum deutscher und deutschstämmiger Hauptfiguren herausgestellt. Bei der Schilderung historischer Vorgänge nimmt Tr. fast immer Partei für die Kolonialherren oder die weißen Einwanderer. Eingeborene werden entweder als gutmütige und treue, jedoch geistig unterlegene Diener der Weißen geschildert oder als blutrünstige Unmenschen verteufelt. ...

Lexikon der Kinder- und Jugendliteratur, Weinheim und Basel, 1984

Franz Treller

Der Enkel der Könige

Union Deutsche Verlagsgesellschaft

1904

Franz Treller

Der Enkel der Könige
Kamerad-Bibliothek. 10

Union Deutsche Verlagsgesellschaft

ca 1909

Franz Treller

Der Gefangene der Aimaras
Kamerad-Bibliothek. 12

Union Deutsche Verlagsgesellschaft

1906

Franz Treller

Der Held von Trenton

Gustav Weise

1903

Franz Treller

Die Helden von Kreta

Gustav Weise

1910

Franz Treller

Hung-Li

Union Deutsche Verlagsgesellschaft

1905

Franz Treller

Das Kind der Prärie

Gustav Weise

1901

Franz Treller

Der König der Miami

Gustav Weise

1902

Franz Treller

Der letzte Hohenstaufe

Gustav Weise

1906

Franz Treller

Der Letzte vom "Admiral"
Kamerad-Bibliothek. 2

Union Deutsche Verlagsgesellschaft

1899

Franz Treller

Die Söhne Arimunts

Gustav Weise

1902

Franz Treller

Die Söhne Arimunts

Gustav Weise

ca 1905

Franz Treller

Der Sohn des Gaucho

Union Deutsche Verlagsgesellschaft

1900

Franz Treller

Der Sohn des Gaucho
Kamerad-Bibliothek. 5

Union Deutsche Verlagsgesellschaft

1908

Franz Treller

Unter dem Römerhelm

Union Deutsche Verlagsgesellschaft

1909

Franz Treller

Vergessene Helden

Brunnemann, Kassel

1892

Franz Treller

Vergessene Helden

C. Vietor, Kassel

1901

Franz Treller

Verschlagen in unbekannten Meeren

Gustav Weise

1912

Franz Treller

Eine versunkene Welt

Gustav Weise

1911

Franz Treller

Verwehte Spuren

Union Deutsche Verlagsgesellschaft

1896

Franz Treller

Verwehte Spuren Union Deutsche Verlagsgesellschaft

1904

Franz Treller

Verwehte Spuren
Bibliothek digitaler Reprints klassischer Abenteuerliteratur (BidiRkA)

Union Deutsche Verlagsgesellschaft

(10.
Tausend)

Franz Treller

Verwehte Spuren Union Deutsche Verlagsgesellschaft

ca 1913

zum Seitenanfang

Valid HTML 4.01 Transitional