Abenteuerliteratur
für Jugendliche
Startseite
Inhaltsübersicht

Autoren
 
Autorenliste
Autorentafeln

Titelliste
Verlagsliste
Illustratorenliste
digitalisierte Bücher

Oskar Höcker


Schauspieler, Schriftsteller
Bruder von Gustav Höcker, Vater von Paul Oskar Höcker

* 13.06.1840 Eilenburg / Sachsen
+ 08.04.1894 Berlin

Oskar Höckers Vater war Besitzer einer kleinen chemischen Fabrik in Chemnitz. Er machte das Abitur, nach 2 Semestern Chemie-Studium in Leipzig nahm er Schauspielunterricht und erhielt nach einem Jahr sein erstes Engagement in Dresden. Es folgten weitere Anstellungen in vielen Städten. 1862 heiratet er und ab 1866 trat er am Hoftheater in Karlsruhe auf. 1884 siedelte er mit der Familie nach Berlin um, wo er zunächst dem "Deutschen Theater" und ab 1890 dem Lessing-Theater angehörte.

Ab 1870 betätigte sich Oskar Höcker auch als Jugendschriftsteller. Er verfasste patriotische und moralisierende Erzählungen und schlachtete praktisch alle Abenteuerklassiker für seine Jugendbücher aus.
Um seine Familie (mit 10 Kindern) ernähren zu können, war er gezwungen, unaufhörlich zu schreiben. Trotzdem war er ständig in finanzieller Bedrängnis und seine Verleger, besonders Ferdinand Hirt, nutzten die Notlage schamlos aus und verweigerten ihm eine angemessene Bezahlung. Da er wegen seines schlechten Gesundheitszustands oft kaum arbeiten konnte, musste seine Familie helfen. Seine Frau, sein Bruder Gustav und sein Sohn Paul Oskar waren zeitweise mehr oder weniger direkt an der Textproduktion beteiligt.
Oskar Höcker wurde, vor allem auch durch sein Hauptwerk, die 5 kulturgeschichtlichen Roman-Zyklen (siehe unten) mit zusammen 20 Bänden (bis 1904 über 175.000 verkaufte Exemplare), zu einem der bekanntesten und beliebtesten Jugendbuchautoren seiner Zeit. Insgesamt sind unter seinem Namen über 150 Werke mit einer Gesamtauflage von über einer Mio. Bände bis zur Jahrhundertwende erschienen. Dies führte dazu, dass sein Name von einigen Verlagen auch für Bücher verwendet wurde, die nicht von ihm stammten.
Von der zeitgenössischen Kritik wurden Oskar Höckers Werke gelobt, die Abwertung begann erst nach seinem Tod um die Jahrhundertwende durch Heinrich Wolgast.

»»» Tafel Oskar Höcker
»»» Kulturgeschichtliche Erzählungen
»»» Bücherliste

Ebenso fruchtbar und vielseitig wie Ferdinand Schmidt ist der Schauspieler Oskar Höcker (1840-94), der nach Theden "die Nachfolge Franz Hoffmanns antrat". Wenn derselbe Kritiker meint, daß Oskar Höcker "wohl unbestritten einer der allerbesten Jugenderzähler" sei, so kann ich diesem Urteil nach den hier entwickelten Anforderungen an eine Jugendschrift nicht nur nicht beistimmen, sondern muß Höcker, wie "sein Vorbild Franz Hoffmann", den allerschlechtesten zuzählen.
[...]
Anstatt Menschen von Fleisch und Blut gibt Höcker Schablonen. Der fleißige, brave Arbeiter, der sein Auskommen hat und von den Arbeitgebern befördert wird, und der trunksüchtige, faule Arbeiter, der seine Familie verkommen läßt; der junge Arbeiter, der ein leichtsinniges Fabrikmädchen liebt, schließlich aber das brave, sittsame Mädchen, das den trunksüchtigen Vater bekehrt, vorzieht und ein durch Sparsamkeit ermöglichtes Heim gründet, - das alles ohne jede individuelle Färbung dargestellt, in jeder Zeile die moralisierende Absicht verratend.
Kaum verlohnt es sich nach dieser Probe der Höckerschen Kunst, noch eine der vielen kulturgeschichtlichen Erzählungen für die reifere Jugend zu zergliedern; Höcker beherrscht den geschichtlichen Stoff nicht entfernt genügend, um eine erträgliche Erzählung zustande zu bringen. Die geschichtliche Auffassung sowohl, wie die Komposition und die Charakteristik sind so dilettantisch, daß Höcker in jeder Beziehung hinter seinen Genossen zurücksteht.
...

Heinrich Wolgast: Das Elend unserer Jugendliteratur. Sechste Auflage.- Leipzig: Verlag Ernst Wunderlich. 1922

... Das hohle Pathos, mit dem ruhmreiche Vergangenheit und Vaterlandsliebe zerredet werden, die trocken zwischen die Handlung gestreuten Brocken geschichtlicher Tatsachen, überheblicher Chauvinismus, schnoddrige Bemerkungen, die den Humor darstellen sollen, unorganischer Aufbau der Handlung, das sind die Kennzeichen dieser Literatur.

Irene Dyhrenfurth-Graebsch. Geschichte des deutschen Jugendbuches.- Hamburg: Verlag Eberhard Stichnote. 1951

Oskar Höcker

Der Afrika-Jäger

Spaarmann, Oberhausen

1884

Oskar Höcker

Der alte Derfflinger

Schmidt & Spring, Stuttgart

1882

Oskar Höcker

Eine alte Firma
oder die dunkle That

Enßlin und Laiblin, Reutlingen

1884

Oskar Höcker

Am Hofe der Medici

Mehring, Berlin

1888

Oskar Höcker

Am Hofe der Medici

Freund`s Verlag, Breslau

1890

Oskar Höcker

Am Hofe der Medici

Paul List, Leipzig

1891

Oskar Höcker

Der arme Hilfslehrer

Schmidt & Spring, Stuttgart

1872

Oskar Höcker

Armuth schändet nicht und Reichthum macht nicht glücklich

Schmidt & Spring, Stuttgart

1879

Oskar Höcker

Auf dem Ozean des Lebens

F. Bagel, Düsseldorf

1882

Oskar Höcker

Auf hohem Throne und in der Dachkammer

Schmidt & Spring, Stuttgart

1878

Oskar Höcker

Auf der Wacht im Osten
(Merksteine deutschen Bürgertums, Bd.2)

Ferdinand Hirt & Sohn

1891

Oskar Höcker

Auf der Wacht im Osten
(Merksteine deutschen Bürgertums, Bd.2)

Ferdinand Hirt & Sohn

1909

Oskar Höcker

Aus der Malerakademie

Schmidt & Spring, Stuttgart

1878

Oskar Höcker

Aus eigener Kraft

Schmidt & Spring, Stuttgart

1874

Oskar Höcker

Aus Goethe`s Studienzeit
oder das Vermächtnis des alten Magisters

Schmidt & Spring, Stuttgart

1895

Oskar Höcker

Aus Moltkes Leben unterm Halbmond

o.V., Leipzig

1872

Oskar Höcker

Aus Moltkes Leben. Unterm Halbmonde

Otto Spamer, Leipzig

1883

Oskar Höcker

Der Auswanderer und seine Familie

Spaarmann, Styrum

1884

Oskar Höcker

Der Bauernbaron

F. Bagel, Düsseldorf

1883

Oskar Höcker

Bei den Dragonern

Schmidt & Spring, Stuttgart

1894

Oskar Höcker

Bei den Husaren

F. Bagel, Düsseldorf

1881

Oskar Höcker

Bilder aus dem Städteleben Augsburgs und Nürnbergs

G. Wigand, Leipzig

1884

Oskar Höcker

Bleibe im Lande und nähre Dich redlich!

Schmidt & Spring, Stuttgart

1877

Oskar Höcker

Die böse Stiefmutter

Schmidt & Spring, Stuttgart

1880

Oskar Höcker

Das Bollwerk am Strande

Schmidt & Spring, Stuttgart

1886

Oskar Höcker

Die Brüder der Hanse
(Merksteine deutschen Bürgertums, Bd.1)

Ferdinand Hirt & Sohn

1886

Oskar Höcker

Die Brüder der Hansa
(Merksteine deutschen Bürgertums, Bd.1)

Ferdinand Hirt & Sohn

1904

James Fenimore Cooper
Bearb.:
Oskar Höcker

Conanchet

G. Hendelsohn, Berlin

ca 1900

Oskar Höcker

Deutsche Heldensagen

Enßlin und Laiblin, Reutlingen

1885

Oskar Höcker

Dämonen im Bauernhof

F. Bagel, Düsseldorf

1882

Oskar Höcker

Denksteine. Biographien berühmter Männer
(3 Bände)

G. Wigand, Leipzig

1884

Oskar Höcker

Deutsche Heldensagen

Enßlin & Laiblin, Reutlingen

1885

Oskar Höcker

Deutsche Treue, welsche Tücke
(Das Ahnenschloß, Bd.4)

Ferdinand Hirt & Sohn

1881

Oskar Höcker

Das Ahnenschloß. Kulturgeschichtliche Erzählungen für die reifere Jugend.
[Bd.] 4:
Deutsche Treue, welsche Tücke. Kulturgeschichtliche Erzählung aus der Zeit der großen Revolution, der Knechtschaft und der Befreiung. Mit vielen Ill. von Carl Römer.

Ferdinand Hirt & Sohn

1881

»»» ALEKI Universität zu Köln

Oskar Höcker

Deutsche Treue, welsche Tücke
(Das Ahnenschloß, Bd.4)

Ferdinand Hirt & Sohn

1897

Oskar Höcker

Deutsche Treue, welsche Tücke
(Das Ahnenschloß, Bd.4)

Ferdinand Hirt & Sohn

1909

Oskar Höcker

Ein deutscher Apostel
(Der Sieg des Kreuzes, Bd.4)

Ferdinand Hirt & Sohn

1887

Oskar Höcker

Ein deutscher Apostel
(Der Sieg des Kreuzes, Bd.4)

Ferdinand Hirt & Sohn

1905

Oskar Höcker

Deutscher Mut und welsche Tücke

Schauenburg, Lahr

1884

Oskar Höcker

Dietrich von Bern und seine Schildgesellen

Franz Ebhardt, Berlin

1885

Oskar Höcker

Dietrich von Bern und seine Schildgesellen

Gustav Pohlmann

ca 1890

Oskar Höcker

Dietrich von Bern und seine Schildgesellen

Globus Verlag

ca 1910

Oskar Höcker

Dietrich von Bern und seine Schildgesellen

Meidingers Jugendschriftenverlag, Berlin

1911

Oskar Höcker

Dietrich von Bern und seine Schildgesellen. Eine Erzählung nach der gleichnamigen Amelungensage. Mit Illustrationen in Farbendruck nach Originalen von Max Wulff.

Meidinger`s Jugendschriften Verlag

1911

»»» Digitale Bibliothek Braunschweig

Oskar Höcker

Du sollst Deinen Bruder nicht hassen in Deinem Herzen Eine schwedische Dorfgeschichte. Mit vier Stahlstichen

Schmidt & Spring

1874

»»» Münchener Digitalisierungszentrum

Oskar Höcker

Du sollst Niemand verachten um seines geringen Ansehens wegen

Schmidt & Spring, Stuttgart

1878

Charles Dickens
Bearb.:
Oskar Höcker

Eine dunkle That
(Auswahl Boz-Dickens`scher Erzählungen, Bd.4)

Trewendt, Breslau

1874

Oskar Höcker

Durch Feuer und Schwert

Spaarmann, Styrum

1884

Oskar Höcker

Durch Güte und Treue wird die Missethat versöhnt

Schmidt & Spring, Stuttgart

1879

Oskar Höcker

Durch Kampf zum Frieden
(Der Sieg des Kreuzes, Bd.2)

Ferdinand Hirt & Sohn

1885

Cummings
Bearb.:
Oskar Höcker

Durch Nacht zum Licht

Enßlin und Laiblin, Reutlingen

1885

Cummings
Bearb.:
Oskar Höcker

Ehrlich und gerade durch!

Enßlin und Laiblin, Reutlingen

1884

Oskar Höcker

Das eiserne Kreuz und seine Wiedergeburt

Ferdinand Hirt & Sohn, Leipzig

1878

Cummings
Bearb.:
Oskar Höcker

Elternlos

Kröner, Stuttgart
Universalbibliothek für die Jugend. 58

1881

Oskar Höcker

Der Erbe des Pfeiferkönigs
(Das Ahnenschloß, Bd.1)

Ferdinand Hirt & Sohn

1879

Oskar Höcker

Der Erbe des Pfeiferkönigs
(Das Ahnenschloß, Bd.1)

Ferdinand Hirt & Sohn

1885

Oskar Höcker

Der Erbe des Pfeiferkönigs
(Das Ahnenschloß, Bd.1)

Ferdinand Hirt & Sohn

1897

Oskar Höcker

Die Erfindung der Buchdruckerkunst

Süddeutsches Verlagsinstitut, Stuttgart

1888

Oskar Höcker

Die Eroberung Straßburgs
(= 2. Aufl.)

A. Spaarmann, Styrum

1892

Oskar Höcker

Es giebt kein Häuslein, es hat sein Kreuzlein!

Schmidt & Spring, Stuttgart

1880

Oskar Höcker

Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt endlich an die Sonnen!

Schmidt & Spring, Stuttgart

1872

Gustave Aimard
Bearb.:
Oskar Höcker

Der Fährtensucher

Enßlin und Laiblin

1889

Oskar Höcker

Die Fee des Erzgebirges

F. Bagel, Düsseldorf

1881

Oskar Höcker

Fitzpatrick, der Trapper

Schmidt & Spring

1878

Oskar Höcker

Friedrich der Große als Feldherr und Herrscher

Ferdinand Hirt & Sohn

1885

Oskar Höcker

Friedrich der Große als Feldherr und Herrscher

Ferdinand Hirt & Sohn

1886

Oskar Höcker

Ein frohes Herz, gesundes Blut ist besser, als viel Geld und Gut

Schmidt & Spring, Stuttgart

1888

Oskar Höcker

Fürs Vaterland!

Schmidt & Spring, Stuttgart

1888

Oskar Höcker

Fürst Bismarck der eiserne Kanzler

J. Leo, Berlin

1888

Oskar Höcker

Fürst Bismarck der eiserne Kanzler

Neufeld & Henius, Berlin

1888

Oskar Höcker

Die Furcht vor der Arbeit

Schmidt & Spring, Stuttgart

1875

Walter Scott
Bearb.:
Oskar Höcker

Das Geheimnis der alten Zigeunerin

Trewendt, Breslau

1878

Oskar Höcker

General von Werder, der Verteidiger Süddeutschlands

Velhagen & Klasing

1874

Oskar Höcker

Das geraubte Kind

Spaarmann, Oberhausen

1884

Oskar Höcker

Gold macht nicht reich, es sei denn reich das Herz zugleich

F. Bagel, Düsseldorf

1881

Oskar Höcker

Gott hilft tragen

Schmidt & Spring, Stuttgart

1880

Oskar Höcker

Gott ist ein Schild Allen, die ihm vertrauen

Schmidt & Spring, Stuttgart

1880

Oskar Höcker

Gott verläßt die Seinen nicht!

Schmidt & Spring, Stuttgart

1876

Oskar Höcker

Ein Granatsplitter

Schmidt & Spring, Stuttgart

1901

Oskar Höcker
zusammen mit Franz Otto

Das große Jahr 1870
(2 Teile)

Otto Spamer, Leipzig

1871

Oskar Höcker

Harte Köpfe

Schmidt & Spring, Stuttgart

1884

Oskar Höcker

Des Hauses Ehre

Schmidt & Spring, Stuttgart

1877

Rainford James
Bearb.:
Oskar Höcker

Heidelberg

Nitzschke, Stuttgart

1881

Oskar Höcker

Der Herr prüfet die Herzen

Schmidt & Spring, Stuttgart

1881

Oskar Höcker

Herren und Diener

Schmidt & Spring, Stuttgart

1900

Oskar Höcker

Die Hexe des Schneebergs

Schmidt & Spring, Stuttgart

1889

Oskar Höcker

Hohe Gönner
(Volkserzählungen, Bdchn.1)

Reuther, Karlsruhe

1880

Oskar Höcker

Husarenkönig und Kürassiergeneral
(Preußens Heer - Preußens Ehr, Bd.2)

Ferdinand Hirt & Sohn

1884

Oskar Höcker

Husarenkönig und Kürassiergeneral
(Preußens Heer - Preußens Ehr, Bd.2)

Ferdinand Hirt & Sohn

1908

Oskar Höcker

Im Banne der Tuaregs

Spaarmann, Styrum

1892

Oskar Höcker

Im Felsengebirge
oder in Indianerhänden

Enßlin & Laiblin, Reutlingen

1887

Oskar Höcker

Im goldenen Augsburg
(Merksteine deutschen Bürgertums. Vierter Band.)

Ferdinand Hirt & Sohn

1895

Oskar Höcker

Im goldenen Augsburg
(Merksteine deutschen Bürgertums. Vierter Band.)

Ferdinand Hirt & Sohn

1895

Charles Dickens
Bearb.:
Oskar Höcker

Im Herzen von London

Trewendt, Breslau

1880

Oskar Höcker

Im Reiche der Mitte
(Aus fernen Zonen, Bd.2)

Albrecht, Leipzig

1881

Oskar Höcker

Im Reiche der Mitte

Otto Drewitz Nachfolger

1880

Oskar Höcker

Im Rock des Königs
(Preußens Heer - Preußens Ehr, Bd.4)

Ferdinand Hirt & Sohn

1889

Oskar Höcker

Im Rock des Königs
(Preußens Heer - Preußens Ehr. Bd.4)

Ferdinand Hirt & Sohn

1898

Oskar Höcker

Im Zeichen des Bären
(Merksteine deutschen Bürgertums, Bd.3)

Ferdinand Hirt & Sohn

1896

Oskar Höcker

"In allen meinen Thaten laß ich den Höchsten rathen."

Schmidt & Spring, Stuttgart

1880

Charles Dickens
Bearb.:
Oskar Höcker

In der Schule des Schicksals
(Auswahl Boz-Dickens`scher Erzählungen, Bd.5)

Trewendt, Breslau

1874

Oskar Höcker

In heimlichem Bunde
(Das Ahnenschloß, Bd.2)

Ferdinand Hirt & Sohn

1879

Oskar Höcker

In heimlichem Bunde
(Das Ahnenschloß, Bd.2)

Ferdinand Hirt & Sohn

1898

Henry C. Watson
Bearb.:
Oskar Höcker

Inmitten der Wildnis,
oder Daniel Boone, der erste Ansiedler Kentuckys

Enßlin und Laiblin, Reutlingen

1885

Oskar Höcker
zusammen mit Arnold Ludwig

Jederzeit kampfbereit

Ferdinand Hirt & Sohn

1893

Oskar Höcker

Ein jedes Dach hat sein Ungemach

Reuther, Karlsruhe

1880

Oskar Höcker

Jesus, meine Zuversicht!

F. Bagel, Düsseldorf

1883

Oskar Höcker

Kadett und Feldmarschall
(Preußens Heer - Preußens Ehr, Bd.1)

Ferdinand Hirt & Sohn

1883

Oskar Höcker

Kadett und Feldmarschall
(Preußens Heer - Preußens Ehr, Bd.1)

Ferdinand Hirt & Sohn

1908

Rainsford James
Bearb.:
Oskar Höcker

Der Kampf um Thron und Ehre
(= 2. Aufl. / 1. Aufl. = Heidelberg)

Nitschke, Stuttgart

1888

Rainsford James
Bearb.:
Oskar Höcker

Der Kampf um Thron und Ehre

Otto Drewitz Nachfolger

1899

Rainsford James
Bearb.:
Oskar Höcker

Der Kampf um Thron und Ehre

Otto Drewitz Nachfolger

ca 1910

Oskar Höcker

Keiner wird zu schanden, der des Herrn harrt

F. Bagel, Düsseldorf

1882

Oskar Höcker

Das Kind des Seiltänzers

Schmidt & Spring, Stuttgart

1893

Oskar Höcker

Der kleine Goethe

F. Bagel, Düsseldorf

1882

Charles Dickens
Bearb.:
Oskar Höcker

Die kleine Nell
(Auswahl Boz-Dickens`scher Erzählungen, Bd.3)

Trewendt, Breslau

1874

Oskar Höcker

"Komm, Herr Jesus, sei unser Gast!"

Schmidt & Spring, Stuttgart

1877

Walter Scott
Bearb.:
Oskar Höcker

Die Kreuzfahrer

Garay & Comp., Wien

1884

Walter Scott
Bearb.:
Oskar Höcker

Die Kreuzfahrer oder Ritter Kenneth vom schlafenden Leoparden

Enßlin und Laiblin, Reutlingen

1884

Walter Scott
Bearb.:
Oskar Höcker

Die Kreuzfahrer
oder Ritter Kenneth vom schlafenden Leoparden

Enßlin und Laiblin

ca 1900

Daniel Defoe
Bearb.:
Oskar Höcker

Leben und Abenteuer des Robinson Crusoe
(= 4. Aufl.)

Meidinger, Berlin

1890

Charles Dickens
Bearb.:
Oskar Höcker

Leben und Schicksale eines armen Waisenknaben
(Auswahl Boz-Dickens`scher Erzählungen, Bd.1)

Trewendt, Breslau

1874

Oskar Höcker

Lebendig begraben

Schmidt & Spring, Stuttgart

1877

James Fenimore Cooper
Bearb.:
Oskar Höcker

Lederstrumpf. Erzählung

Wilhelm Effenberger

1880

James Fenimore Cooper
Bearb.:
Oskar Höcker

Lederstrumpf. Fünf Erzählungen

Wilhelm Effenberger

1885

James Fenimore Cooper
Bearb.:
Oskar Höcker

Cooper`s Lederstrumpf-Erzählungen

Loewes Verlag Ferdinand Carl

1909

James Fenimore Cooper
Bearb.:
Oskar Höcker

Lederstrumpf

Loewes Verlag Ferdinand Carl

1911

Oskar Höcker

Leibeigen

Schmidt & Spring, Stuttgart

1884

Edward George Bulwer-Lytton
Bearb.:
Oskar Höcker

Die letzten Tage von Pompeji

Jugendhort

1907

E. L. Bulwer
Bearb.:
Oskar Höcker

Die letzten Tage von Pompeji

Warschauer, Berlin

1889

Oskar Höcker

Lorbeerkranz und Dornenkrone

Meidinger, Berlin

1894

Oskar Höcker

Die Lüge ist ein häßlicher Schandfleck

Schmidt & Spring, Stuttgart

1878

Oskar Höcker

Märkisch Blut

Woywod, Breslau

1885

Oskar Höcker

Der Marschall Vorwärts und sein getreuer Piepenmeister

Otto Spamer, Leipzig

1892

Oskar Höcker

Mit Gott für König und Vaterland
(Preußens Heer - Preußens Ehr, Bd.3)

Ferdinand Hirt & Sohn

1885

Oskar Höcker

Mit Gott für König und Vaterland
(Preußens Heer - Preußens Ehr, Bd.3)

Ferdinand Hirt & Sohn

ca 1914

Oskar Höcker

Die Mohrenapotheke

Schmidt & Spring, Stuttgart

1902

E. L. Bulwer
Bearb.:
Oskar Höcker

Nacht und Morgen

Trewendt, Breslau

1878

Oskar Höcker

Der Nationalkrieg gegen Frankreich in den Jahren 1870 und 1871
(= 6. Aufl.)

Otto Spamer

1895

Charles Dickens
Bearb.:
Oskar Höcker

Nebel und Sonnenschein

Trewendt, Breslau

1881

zus. mit Franz Otto
Bearb.:
Oskar Höcker

Neues vaterländisches Ehrenbuch. III. (= 3. Aufl.)

Spamer, Leipzig

1886

Oskar Höcker

Nun danket alle Gott!

Schmidt & Spring, Stuttgart

1874

Oskar Höcker

Nur ein Kutscher

F. Bagel, Düsseldorf

1881

Oskar Höcker

Nur ein Kutscher

Schmidt & Spring, Stuttgart

1875

Oskar Höcker

Ohne Vater und Mutter

F. Bagel, Düsseldorf

1883

Oskar Höcker

Onkel Moses

Schmidt & Spring, Stuttgart

1879

Oskar Höcker

Onkel Neumanns Goldpüppchen

C. Zieger Nachf., Berlin

1883

Oskar Höcker

Der Page des Sultans

Spaarmann; Styrum

1892

Charles Augustus Murray
Bearb.:
Oskar Höcker

Prärievogel

Kröner, Stuttgart

1881

Charles Augustus Murray
Bearb.:
Oskar Höcker

Prärievogel
(Universalbibliothek für die Jugend. 85/87)

Union Deutsche Verlagsgesellschaft

ca 1910

Oskar Höcker

Die Pulververschwörung

Schmidt & Spring, Stuttgart

1901

Oskar Höcker

"Die Rache ist mein" Eine Geschichte aus unserer Zeit. Den Jungen und den Alten erzählt. Mit vier Stahlstichen

Schmidt & Spring

1875

»»» Münchener Digitalisierungszentrum

Walter Scott
Bearb.:
Oskar Höcker

Der Ritter vom schlafenden Leoparden

Enßlin und Laiblin

1911

Daniel Defoe
Bearb.:
Oskar Höcker

Robinson Crusoe`s Fahrten und Erlebnisse zu Wasser und zu Land

Meidinger, Berlin

1886

Daniel Defoe
Bearb.:
Oskar Höcker

Robinson Crusoe

Meidinger`s Jugendschriften Verlag

1910

Oskar Höcker

Der rote Montenegriner

Schmidt & Spring, Stuttgart

1897

Oskar Höcker

Der Schiffsjunge des Großen Kurfürsten
(Unsere deutsche Flotte. Bd.1)

Ferdinand Hirt & Sohn

1890

Oskar Höcker

Der Schiffsjunge des Großen Kurfürsten
(Unsere deutsche Flotte. Bd.1)

Ferdinand Hirt & Sohn

1907

Oskar Höcker

Der Schlehmil

Schmidt & Spring, Stuttgart

1873

Oskar Höcker

Schloß und Mühle

Schmidt & Spring, Stuttgart

1894

Oskar Höcker

Die Schule des Lebens

Schmidt & Spring, Stuttgart

1883

Oskar Höcker

Schulstube und Schlachtfeld

F. Bagel, Düsseldorf

1883

Frederick Marryat
Bearb.:
Oskar Höcker

Der schwarze Corsar

Trewendt, Breslau

1877

Oskar Höcker

Der Seekadett von Helgoland
(Unsere deutsche Flotte. Bd.2)

Ferdinand Hirt & Sohn

1892

Oskar Höcker

Soldatenleben im Kriege

Schmidt & Spring, Stuttgart

1871

Oskar Höcker

Ein Sommernachtstraum

Meidinger, Berlin

1895

Oskar Höcker

Spare in der Zeit, so hast du in der Not

M. Woywod

1891

Oskar Höcker

Der Spion von Afghanistan
(Aus fernen Zonen, Bd.1)

Albrecht, Leipzig

1881

Oskar Höcker

Stegreif und Städtebund
(Merksteine deutschen Bürgertums, Bd.3)

Ferdinand Hirt & Sohn

1894

Oskar Höcker

Der Storchenbauer

Schmidt & Spring, Stuttgart

1884

Oskar Höcker

s` Studentle

Schmidt & Spring, Stuttgart

1889

Oskar Höcker

Die Sünde ist geschrieben mit eisernen Griffeln

Schmidt & Spring, Stuttgart

1879

James Payn
Bearb.:
Oskar Höcker

Der Sündenbock

Trewendt, Breslau

1877

Oskar Höcker

Der Talisman

Schmidt & Spring, Stuttgart

1900

Oskar Höcker

Till Eulenspiegels Ränke und Schwänke

Globus Verlag, Berlin

1902

Oskar Höcker

Ein treuer Diener seines Herrn

Schmidt & Spring, Stuttgart

1876

Oskar Höcker

Ein treuer Freund ist eine starke Stütze

Schmidt & Spring, Stuttgart

1873

Oskar Höcker

Tue Recht und scheue niemand

Schmidt & Spring, Stuttgart

1873

Oskar Höcker

Tugend besteht

Schmidt & Spring, Stuttgart

1885

Oskar Höcker

Die Turmkäthe von Köln

Mehring, Berlin

1888

Oskar Höcker

Die Turmkäthe von Köln

Freund`s Verlag, Breslau

1890

Oskar Höcker

Die Turmkäthe von Köln

H. Paul, Breslau, Leipzig

1891

Oskar Höcker

Der Tyrann der Goldküste
(Universalbibliothek für die Jugend. 40/43)

Kröner, Stuttgart

1880

Oskar Höcker

Der Tyrann der Goldküste
(Universalbibliothek für die Jugend. 40/43)

Gebrüder Kröner

ca 1883/89

Edward George Bulwer-Lytton
Bearb.:
Oskar Höcker

Um Gold und Ehre

Kröner, Stuttgart

1880

Oskar Höcker

Und führe uns nicht in Versuchung

Schmidt & Spring, Stuttgart

1873

Oskar Höcker

Unter dem Joche der Cäsaren
(Der Sieg des Kreuzes, Bd.1)

Ferdinand Hirt & Sohn

1884

Oskar Höcker

Unter dem Joche der Cäsaren
(Der Sieg des Kreuzes, Bd.1)

Ferdinand Hirt & Sohn

1905

Oskar Höcker

Unter Dornen erblüht
oder "Befehl dem Herrn deine Wege"

Meidinger, Berlin

1892

Oskar Höcker

Unter fremdem Joch

Schmidt & Spring, Stuttgart

1890

Oskar Höcker

Unterm Halbmonde

Otto Spamer, Leipzig

1873

Oskar Höcker

Ein verkanntes Herz. Mit vier Stahlstichen

Schmidt & Spring

1875

»»» Münchener Digitalisierungszentrum

Charles Dickens
Bearb.:
Oskar Höcker

Ein verwaistes Herz

Trewendt, Breslau

1877

Oskar Höcker

Vom alten Dessauer

Schmidt & Spring, Stuttgart

1896

Gabriel Ferry
Bearb.:
Oskar Höcker

Der Waldläufer

Nitzschke, Stuttgart

1877

Gabriel Ferry
Bearb.:
Oskar Höcker

Der Waldläufer

Herm. J. Meidinger

1893

Gabriel Ferry
Bearb.: Paul Moritz
James Fenimore Cooper
Bearb.:
Oskar Höcker

Waldläufer- und Lederstrumpf-Erzählungen

Wilhelm Effenberger

1897

Robert Montgomery Bird
Bearb.:
Oskar Höcker

Der Waldteufel

G. Hendelsohn, Berlin

1905

Robert Montgomery Bird
Bearb.:
Oskar Höcker

Der Waldteufel

Kröner

1881

Robert Montgomery Bird
Bearb.:
Oskar Höcker

Der Waldteufel
(Universalbibliothek für die Jugend. 95/97)

Gebrüder Kröner

ca 1883/89

Oskar Höcker

Wenn`s nötig ist, hilft Gott

Schmidt & Spring, Stuttgart

1890

Oskar Höcker

Wer Geld lieb hat, der bleibet nich ohne Sünde

Schmidt & Spring, Stuttgart

1875

Oskar Höcker

"Wer Gutes mit Bösem vergilt, von deß Hause wird Böses nicht lassen!"

Schmidt & Spring, Stuttgart

1881

Oskar Höcker

Wer Wind säet, wird Sturm ernten
(Volkserzählungen, Bdchn.2)

Reuther, Karlsruhe

1880

Oskar Höcker

Wie groß ist des Allmächt`gen Güte!

Schmidt & Spring, Stuttgart

1876

Oskar Höcker

Wieland, der wackere Schmied

Enßlin & Laiblin, Reutlingen

1884

Oskar Höcker

Der Wille ist des Werkes Seele

F. Bagel, Düsseldorf

1881

Oskar Höcker

William Shakespeare und Altengland

Franz Ebhardt, Berlin

1884

Oskar Höcker

William Shakespeare und Altengland

Globus Verlag, Berlin

1906

Oskar Höcker

Wodans Ende
(Der Sieg des Kreuzes, Bd.5)

Ferdinand Hirt & Sohn

1888

Oskar Höcker

Wodans Ende
(Der Sieg des Kreuzes, Bd.5)

Ferdinand Hirt & Sohn

1909

Oskar Höcker

Wohl dem, der denn Herrn fürchtet und auf seinen Wegen gehet!

F. Bagel, Düsseldorf

1881

Oskar Höcker

Womit man sündigt, damit wird man bestraft

Schmidt & Spring, Stuttgart

1879

Charles Dickens
Bearb.:
Oskar Höcker

Der Wucherer und sein Neffe
(Auswahl Boz-Dickens`scher Erzählungen, Bd.2)

Trewendt, Breslau

1874

Oskar Höcker

Die zärtlichen Verwandten

F. Bagel, Düsseldorf

1882

Oskar Höcker

Zettelträgers Töchterlein

F. Bagel, Düsseldorf

1882

Oskar Höcker

Zwei Riesen von der Garde
(Das Ahnenschloß, Bd.3)

Ferdinand Hirt & Sohn

1880

Oskar Höcker

Zwei Streiter des Herrn
(Der Sieg des Kreuzes, Bd.3)

Ferdinand Hirt & Sohn

1886

zum Seitenanfang

Valid HTML 4.01 Transitional